Schwemmholz-Kunst

Wer wirklich etwas über eine Sache oder einen Menschen erfahren möchte, sollte sich die Zeit nehmen, seine Philosophie zu lesen. Warum entstand Bach-und-Holz und wer dahintersteckt erfahren Sie hier.

 

Kein Baum ohne Wurzel

Überleben in schwierigem Gelände, sich festkrallen, sich behaupten und die Art erhalten. Jahrein Jahraus, Tag und Nacht, Sommer wie Winter. Und irgendwann ist die Reifezeit erreicht. Die Kraft schwindet, der Nachwuchs, für den gesorgt wurde, braucht seinen Platz. Wind und Wetter sorgen zu allen Jahreszeiten dafür, dass er irgendwann seine Balance verliert, wankt, beim nächsten Sturm fällt und seinen Platz endgültig frei macht.

 

Was am Meer die Stürme und Gezeiten erledigen, übernehmen im Gebirge Lawinen und die steilen Hänge. Sie bringen ihn zum Bach, gespeist vom Winter, vom Regen und der Bach übernimmt die "Trift". Und schafft dabei ganz Besonderes, Facettenreiches, wie man hier sieht.

 

Als Teil des Waldes sein Leben verbracht, könnte der eine oder andere Geschichten erzählen, aber wenn sie bei mir gelandet sind, erzählen sie alle Geschichten, neue Geschichten, weil man sie jetzt einzeln wahrnimmt.

 

Die Sache mit dem Glück

Ich habe das Glück, in der Nähe der Berge, mit den Bergen, auf den Bergen leben zu dürfen. Ob auf dem Weg zur Klettertour oder beim Wandern - am meisten haben mich immer diese einzelnen Riesen beeindruckt. Ihre Größe, ihre Kraft und auf der anderen Seite dann ihr langsamer Verfall, wenn sie den Jungen Platz machen.

 

Der Weg ins Tal ist schon ein weiter und ins Schwarze Meer hätte er es sowieso nicht geschafft. Jetzt hab ich ihn gefunden - weil er mir ins Auge stach. Durch was auch immer. Jetzt kommt wieder das Glück ins Spiel, hier leben zu dürfen, Augen zu haben, die sehen, was ich sehe und die Gabe zu besitzen, etwas draus zu machen. Totgeweihtes kurz vor dem Stauwerks-

rechen wieder ins Leben zurückzuholen, es wieder zu beleben. Das nenne ich eine gute Portion Glück. Im Kleinen hat es schon vor zig Jahren begonnen. Was aber auch wieder mit Glück zu tun hat. Nämlich dem Glück, Platz zu haben im Rucksack, im Auto und natürlich zu Hause rund ums Haus zum Trocknen. Der Verfall ist gestoppt!

 

Eine zweite Karriere scheint möglich

Umringt von Kollegen, klein, groß, dick, dünn, buhlen sie alle getrocknet in den Regalen und Kisten um meine Aufmerksamkeit. Hoffen auf Ihre Chance. Und wenn sie dann dem Publikum ins Auge stechen, weil die zweite Geschichte, die sie erzählen können, jetzt die eindeutige Bessere ist, kommen wir wieder zum Glück - aber zu einem gemeinsamen.

 

Ein keltischer Knoten, der für Geburt, Leben und Tod steht, mit seinen verschlungenen Wegen des Lebens zwischen den einzelnen Punkten, ähnelt der Wurzel einen Baumes sehr stark. (Ein solcher keltischer Knoten wurde zu meinem Signet für mein Grafikatelier. Dort steht er für Photographie, Graphik und Werbung.) Und jetzt hat er die Möglichkeit, einen weiteren Schritt zu gehen. Jemandem, der ihn wertschätzt Freude zu bereiten und jeden Tag das Glück aufs Neue zu feiern.

 

Bach und Holz: Die absolute Einzigartigkeit

Die ausgewählten Stücke, die es bis hierher geschafft haben, sind jedes für sich absolute Einzelstücke. Ich könnte zwar mit vergleichbaren Elementen Serien machen, aber es gibt keine Zwei von irgendeiner Form. Mittlerweile nehme ich auch nicht mehr alles mit, schleppe es ins Tal zum Auto und fahre es nach Hause. Mittlerweile weiß ich genau, wofür es sich lohnt, sich zu bücken. Zudem ich habe es geschafft, mit meiner Art der Veredelung und den verschiedenen Gestaltungstechniken einen eigenen, besonderen Stil zu entwickeln. Seien Sie gespannt, kommen Sie wieder, um zu schauen. Denn es wird hier immer wieder etwas Neues zu entdecken geben.

Und wer z'erst kimmt moid z'erst!                               

2_4_25_10.jpg

2_4_25_11.jpg

2_4_25_9.jpg

2_4_25_3.jpg

... und wer machts?

BH_Kinni-8022.jpg

Danke an Raphael Lichius für die Portraits!

Der Kreative hinter dem Ganzen ist Elmar Kinninger, im richtigen Leben Photograph, Graphiker und Werber mit einer netten, kleinen Agentur und jeder Menge Erfahrung was diesen Job angeht.

 

Zu den Wurzeln kam er schon vor geraumer Zeit, nur bis sie seinem Qualitätsanspruch in der Ausarbeitung gerecht wurden, hat gedauert. Aber jetzt freut es Ihn um so mehr allen zeigen zu können, was er draus macht. Individuell, mit seinem ganz eigenen Stil und der Vergoldung, haucht er dem eigentlichen Totholz wieder Leben ein und erhebt es dadurch zur Kunst.

 

Wer sich die Skulpturen, Bilder und Lampen LIVE anschauen möchte, kann dies gerne nach Terminabsprache unter 0 080 36 / 88 69 tun.